Aus gegebenem Anlass

Infos zum Coronavirus


Zum
7. Elternbrief Coronavirus – Stand zum Wochenende

Berlin, 20.03.2020

die erste Woche Schließzeit ist nun rum. Noch immer verändert sich so viel in so kurzer Zeit und wir haben daher wieder einige Infos für Sie zusammengefasst.

1. Liegt das Testergebnis des Kindes vor?
Starten wir mit der guten Nachricht: Heute Vormittag kam endlich auch die offizielle Bestätigung, dass der Junge sich nicht angesteckt hat und negativ getestet wurde. Andere Testergebnisse von Kontaktpersonen liegen noch nicht vor, was hoffentlich erneut ein positives Signal ist.

2. Wie erreiche ich die Schule?
Obwohl nun auch alle Sekretärinnen und Verwaltungsleiter Homeoffice machen müssen, wird das Büro von der Schulleitung regelmäßig besetzt sein, sodass wir weiterhin Ihre E-Mails lesen und beantworten können. Bitte geben Sie uns ein bis zwei Tage Bearbeitungszeit. Vielen Dank!

3. Gibt es ein „Sorgentelefon“?
Ja! 🙂 Ab Montag bietet die Schulstation ein „Sorgentelefon“ an. Wenn Sie oder Ihre Kinder Kummer oder Sorgen haben, oder „einfach mal Quatschen und Mut holen wollen“, sind Frau Heinrichs und Herr Schützeck montags bis freitags von 10.00 bis 14.00 Uhr unter 0157 76373055 erreichbar.

4. Aktion „Mein Tag“!
Liebe Schülerinnen und Schüler! Habt ihr Lust, einen Beitrag zu verfassen darüber, was ihr in der Schließzeit so gemacht habt? Wenn ihr z.B. ein Bild gemalt, eine Geschichte geschrieben oder ein schönes Foto geschossen habt oder etwas anderes gemacht habt, das ihr digital mit uns auf der Homepage teilen wollt, dann fragt doch eure Eltern um Erlaubnis und bittet sie, dieses als Anhang zu schicken an:
meintag@grundschule-im-gutspark.de
Wir freuen uns und sind gespannt auf eure Zusendungen!
Eure Frau Blaß

Wir wünschen Ihnen allen ein möglichst sorgenfreies Wochenende und bleiben Sie weiterhin gesund!

Viele Grüße, Astrid Blaß



Zum
6. Elternbrief Coronavirus – aktueller Stand & FAQ

Berlin, 18.03.2020

Liebe Eltern der Schule im Gutspark,

wir haben heute bereits den 3. Schließtag an unserer Schule und noch immer sind viele Dinge zu organisieren und auch von Ihrer Seite gibt es einige Fragen. Wir möchten versuchen, Ihnen die drei am häufigsten gestellten Fragen zu beantworten.

1. Ist ein Kind unserer Schule positiv auf Corona getestet worden?
Nein. Eine Mutter eines Kindes ist positiv getestet worden. Das Testergebnis des Kindes steht immer noch aus. Dass das Ergebnis noch nicht da ist, deuten wir als ein gutes Signal, da das Gesundheitsamt sich sonst sicher schon gemeldet hätte. Sie werden aber umgehend informiert, wenn wir eine Nachricht erhalten.

2. Gibt es andere positive Testungen, die im „engen Kontext“ mit der Schule stehen.
Ja, eine andere Mutter unserer Schule, die als so genannte Kontakperson galt, hat mich heute informiert, dass sie ebenfalls positiv getestet worden ist. Sie ist schon seit einiger Zeit in Quarantäne. Ihr Kind zeigt leider ebenfalls Symptome. Die Schulaufsicht und das Gesundheitsamt wurden informiert. Ich melde mich umgehend bei Ihnen, wenn sich daraus neue Konsequenzen ergeben.

Wir wünschen beiden Familien gute Genesung und bedanken uns sehr für den schnellen und zuverlässigen Informationsaustausch!

3. Wie erhalte ich die Lernmaterialien, wenn mein Kind in der Woche vor der Schließung krank war?
Aufgrund der weiterhin ungeklärten Lage (s. Punkt 1 und 2) bleibt die Schule bei uns ausschließlich für Personen geöffnet, die im direkten Zusammenhang mit der Notbetreuung stehen. Das Abholen von Materialien ist daher nicht möglich. Alle Lehrer*innen sind angewiesen, die Kinder digital mit Unterrichtsmaterialien zu versorgen, Links und Aufgaben auf diesem Weg zu verschicken etc.. Sollten die Lehrer*innen Buchseiten benannt haben, obwohl Ihre Kinder die Bücher nicht haben oder Arbeitsblätter am Freitag ausgeteilt haben, die Ihren Kinder fehlen, werden die Klassenleitungen mit Ihnen nach Lösungen suchen. Manche scannen z.B. die Buchseiten ein, andere verschicken per Post von zu Hause aus ein Paket. Da es sich um sehr unterschiedliche Voraussetzungen und um eine sehr überschaubare Anzahl von Kindern handelt, ist hier eine individuelle Herangehensweise am besten geeignet.

Liebe Eltern, die nächsten Tage und Wochen sind für uns alle noch mit vielen offenen Fragen verbunden, da solch eine Lage für uns alle neu ist. Für Sie ist das „Home-office“ womöglich mit Sorgen um die berufliche Absicherung verbunden oder Sie leisten in systemrelevanten Berufen zurzeit viel Mehrarbeit. Zusätzlich kommt auf Sie die Betreuung Ihrer Kinder in „Home-School“ als eine weitere Herausforderung dazu. Unsere Lehrer*innen und Erzieher*innen werden intensiv an der Herausforderung arbeiten, wie sie ohne direkten Austausch mit Ihren Kinder die Lernprozesse weiter steuern können. Und schließlich stehen auch Schulämter und Schulleiter vor vielen noch zu klärenden Fragen, von der Mittagessenversorgung bis hin zu den Klassenfahrten, von den Prüfungen an Oberschulen ganz zu schweigen.

Nun lässt sich aber die Lage nicht ändern, es braucht eine große Portion Geduld und Verständnis. An dieser Stelle möchte ich mich daher ausdrücklich im Namen des gesamten Gutspark-Teams für Ihr Verständnis und Ihre unglaubliche Organisation bedanken! Den Elternvertreter*innen ebenfalls ein großer Daumen nach oben für die schnelle und zuverlässige Weiterleitung der diversen Nachrichten, für Ihre Erreichbarkeit, Ihren unermüdlichen Einsatz, alle Eltern „ausfindig“ zu machen, um so den Informationsfluss zu gewährleisten und schließlich für Ihre aufmunternden Rückmeldungen!

Bei neuen Mitteilungen oder Veränderungen wenden wir uns wieder an Sie. Und umgekehrt erreichen Sie uns weiterhin über die bekannten Wege telefonisch oder per E-Mail.

Wir wünschen Ihnen alles Gute, bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen
A. Blaß (Schulleitung)



Zum
5. Elternbrief Coronavirus – Infos zur Schließung und Notbetreuung

Berlin, 15.03.2020 | 15.30 Uhr

Liebe Eltern der Schule im Gutspark!

Wie gerade mitgeteilt, bleibt nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt und der zuständigen Schulaufsicht unsere Schule bereits ab Montag, den 16.03.2020, aufgrund der derzeitigen Corona-Infektionslage und der Positivtestung einer Mutter eines Schülers unserer Schule geschlossen. Die Eltern der betroffenen Klasse sind informiert. So genannte Kontaktpersonen werden vom Gesundheitsamt kontaktiert. Die Ergebnisse der Testung des Kindes stehen noch aus.

Im Folgenden beantworten wir Fragen, die speziell unsere Schule betreffen. Alle Fragen allgemeiner Art zum Corona-Virus und dem Umgang damit entnehmen Sie bitte den bekannten Seiten z.B. des Robert-Koch-Instituts, der Senatsverwaltung oder des Gesundheitsamtes.

1. Wer kann notbetreut werden?
Grundsätzlich gilt die Notbetreuung nur für Kinder, für die keinerlei andere Betreuungs- oder Unterbringungsmöglichkeit organisiert werden kann und bei denen beide Elternteile in systemrelevanten Berufen arbeiten und nicht zur Betreuung zur Verfügung stehen. Diesen Eltern händigen wir ab Montag ein „Formular zur Eigenerklärung der Eltern“ (Zugehörigkeit zu diesen Berufsgruppen und keine anderweitige Betreuungsmöglichkeit) aus.

2. Wie wird die Notbetreuung im Rahmen Ihres Hortvertrages gestaltet?

  • Die Eltern informieren uns so schnell wie möglich über die Notwendigkeit und die genauen Zeiten.
  • Die Eltern füllen die Eigenerklärung aus und versichern damit die absolute Notwendigkeit der Notbetreuung.
  • Die Eltern (oder bevollmächtigte Personen) bringen und holen die Kinder persönlich ab.
  • Die Kinder werden vom pädagogischem Personal unserer Schule betreut.

3. Wie erhalte ich die Unterrichtsmaterialien?
Unsere Lehrkräfte versorgen die Schüler*innen in den nächsten Wochen
bestmöglich auf digitalem Wege mit Lernmaterialien. Die Klassenlehrer*innen versenden diese Materialien digital an die Eltern und die Elternvertreter*innen.

Über die Dienst-E-Mail können Sie Kontakt zu Klassen- und Fachlehrer*innen aufnehmen, wenn Sie Fragen haben. Die Dienst-Email-Adresse baut sich immer folgendermaßen auf:
nachname@grundschule-im-gutspark.de

4. Wann müssen Sie Kontakt mit der Schule aufnehmen?
Bitte informieren Sie uns, wenn Sie oder Ihr Kind positiv getestet sind, da auch wir das dem Gesundheitsamt melden sollen.

5. Wie erreichen Sie uns?
Sie erreichen uns über die bekannte E-Mail Adresse: sekretariat@gutspark.schule.berlin.de

Wir wünschen Ihnen alles Gute, bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen
A. Blaß (Schulleitung)



Zum
4. Elternbrief Coronavirus – sofortige Schließung der Schule

Berlin, 15.03.2020 | 13.30 Uhr

Liebe Eltern der Schule im Gutspark!

Aufgrund der derzeitigen Corona-Lage und der Positivtestung einer Mutter eines Schülers unserer Schule, wird nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt Lichtenberg und der zuständigen Schulaufsicht Lichtenberg die Schule im Gutspark umgehend, das heißt ab morgen, Montag 16.03.2020, geschlossen.

Die Eltern der betroffenen Klasse sind informiert. So genannte Kontaktpersonen werden vom Gesundheitsamt kontaktiert. Die Ergebnisse der Testung des Kindes stehen noch aus.

Sie erhalten in Kürze weitere Informationen u.a. auch zu Fragen der Notbetreuung.

Mit freundlichen Grüßen
A. Blaß (Schulleitung)



Zum
3. Elternbrief Coronavirus – Infos zur Schließzeit

Berlin, 14.03.2020

Liebe Eltern der Schule im Gutspark!

Wie Sie wissen, werden die allgemeinbildenden Schulen ab 17. März (bis voraussichtlich zum Ende der Osterferien, 17.04.2020) geschlossen und es gibt in dieser Zeit nur in Ausnahmefällen eine Notbetreuung, nämlich nur für die Kinder, deren Eltern in systemrelevanten Berufen arbeiten. Welche Berufsgruppen systemrelevant sind, soll bis Montag von Senatsseite definiert sein.

Wir bitten Sie dennoch dringend darum, uns möglichst bis Sonntagabend zu informieren, sollten Sie vermuten, zu dieser Gruppe zu gehören und keinerlei Möglichkeiten haben, Ihr Kind anderweitigen betreuen zu lassen.

Sie erreichen alle Lehrkräfte der Schule über die Dienst-E-Mail, die wie folgt aufgebaut ist:

nachname@grundschule-im-gutspark.de

„Deutschland kann das Corona-Virus nur dann gut überstehen, wenn die sozialen Kontakte
zurückgefahren und Risikogruppen geschützt werden.“ ( SenGPG)

Auch an unserer Schule gibt es unter den Schüler*innen und dem Personal diverse besonders gefährdete Personen. Es muss daher unser aller Interesse sein, möglichst alle sozialen Kontakte zu reduzieren. In diesem Sinne besteht ausdrücklich die Möglichkeit, Ihre Kinder bereits ab Montag zu Hause zu lassen. Bitte kontaktieren Sie uns auch in diesem Fall zeitnah und bis spätestens Montag früh über die Dienst-Email der Klassenleitung oder wie gewohnt über das Sekretariat.

Unsere Lehrkräfte versorgen die Schüler*innen in den nächsten Wochen bestmöglich und auf digitalem Wege mit Lernmaterialien!

Wie bisher auch werden wir uns anlassbezogen immer wieder über die Elternvertreter an Sie wenden und unsere Elternbriefe auch auf der Homepage veröffentlichen.

Bitte nutzen Sie diese digitalen Informationsmöglichkeiten, da wir nicht immer die telefonische Erreichbarkeit der Schule gewährleisten können.

Die nächsten Wochen werden für jede*n eine Herausforderung. Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern in dieser Zeit trotz aller Umstände viel Kraft und bleiben Sie gesund!

Das Krisenteam der Schule im Gutspark



Zum
2. Elternbrief Coronavirus – Schließung ab 17. März

Berlin, 13.03.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Die Berliner Schulen wurden eben darüber informiert, dass die allgemeinbildenden Schulen des Landes Berlins ab Dienstag, 17. März 2020, bis zum Ende der bevorstehenden Osterferien geschlossen werden.

Aus diesem Grund finden auch keine Schülerfahrten, Exkursionen oder sonstige schulische Veranstaltungen statt (also auch kein Elternsprechtag).

Die allgemeinbildenden Schulen werden die Notbetreuung für Kinder in den Grundstufen 1-6 übernehmen, deren Eltern zu den von der SenGPG definierten Berufsgruppe gehören. Die Liste der Berufsgruppen, für deren Kinder die Notbetreuung vorgesehen ist, wird noch von der Senatsverwaltung für Gesundheit nachgereicht.

Anlassbezogen werden wir uns mit weiteren Informationen wieder an Sie wenden. Wir werden wie gehabt diese Informationen über die Verteiler der Elternvertreter*innen sowie über die Homepage weitergeben.

Mit freundlichen Grüßen
A. Blaß (Schulleiterin)



Zum
1. Elternbrief Coronavirus

Berlin, 06.03.2020

Mit freundlichen Grüßen
A. Blaß (Schulleiterin)