Aus gegebenem Anlass

Infos zum Coronavirus


Zum
11. Konzept und Plan bis zu den Sommerferien

Berlin, 12.05.2020

Liebe Eltern,

am Donnerstag, den 07.05.2020 erhielten wir die Beschlüsse der Senatsverwaltung zur Wiederöffnung der Schulen ab dem 11. Mai 2o2o. Seitdem haben Sie sicherlich sowohl aus der Presse als auch aus anderen Quellen unterschiedliche Informationen darüber erhalten, wie die Schulöffnung umgesetzt werden kann.

Wir haben uns daher entschieden, Ihnen zwei Dokumente im Anhang zu diesem Elternbrief zu schicken.

1. Dem „Beschulungsplan Gutspark bis zu den Sommerferien“ können Sie entnehmen, an welchen Tagen die Klasse Ihres Kindes, aber auch andere Klassen der Schule zum so genannten „Präsenzunterricht“ kommen. Genaue Uhrzeiten des versetzten Schichtunterrichts sind hier nicht abgebildet, die Zeiten teilen Ihnen Ihre Klassenleitungen in direktem Austausch und rechtzeitig vor dem „ersten Schultag“ mit.
Wenn Sie sich dafür interessieren, warum Ihr Kind so viel oder so wenig in die Schule kommt, warum genau immer zwei Jahrgänge parallel gesteckt sind etc, finden Sie unsere Planungsgrundlagen in

2. dem „Gutspark-Konzept zur Wiederbeschulung bis zu den Sommerferien“. Hier ist sowohl dargestellt, welche „Mindestauflagen“ für alle Berliner Schulen gelten, als auch unter welchen Voraussetzungen wir im Gutspark diese Auflagen umsetzen können.
Obwohl wir immer mit berlinweiten Änderungen oder Anpassungen rechnen müssen, hoffen wir sehr, dass sich die Infektionslage weiter gut entwickelt und keine neue Planung nötig ist, sondern uns diese Planung bis zu den Sommerferien verlässlich erhalten bleibt und eine kleine Routine im neuen Alltag möglich wird.

Rückblickend auf die erste Schulwoche mit den 6. Klassen können wir sagen, dass „Schule“ zwar ganz anders war, als es die Schüler*innen und Lehrkräfte bisher kannten. Dennoch waren alle froh über die „Präsenztage“ und haben den Austausch und das Miteinander, wenn auch mit Abstand, genossen. Es ist gut, dass die Klassen alle wenigstens tageweise kommen können, ob nun vier- oder zwölfmal, je nach Jahrgangsstufe.

Wie sich das nächste Schuljahr gestaltet, müssen wir weiter abwarten. Zurzeit scheint es noch wahrscheinlich, dass der Schulalltag auch nach den Sommerferien eine Mischung aus „Präsenzunterricht“ und „Lernen zu Hause“ sein wird. Die damit verbundenen Herausforderungen für Schüler*innen, Eltern und Lehrkräfte haben wir in den letzten Wochen kennengelernt. Für das Engagement auf allen Seiten erneut vielen Dank! Wir werden Ihre Rückmeldungen und unsere Erfahrungen immer wieder zusammentragen, bewerten und dann unsere Unterrichtskonzepte entsprechend anpassen. Wir begrüßen es daher sehr, wenn Sie Hinweise haben, die uns hier unterstützen können.

Nun soll dieses Anschreiben nicht länger werden als unser Konzept selbst, weshalb wir jetzt an dieser Stelle mit dem Hinweis schließen, sich bei Fragen jederzeit an uns zu wenden, und uns erneut für die gute Zusammenarbeit zu bedanken! Nicht zuletzt durch Ihre kritischen, aber immer konstruktiven Rückmeldungen und Ihr Feedback gestaltet sich diese schwierige Phase immer auch sehr menschlich und positiv.

Herzliche Grüße,
Astrid Blaß, Claudia Schlehahn, Jutta Gramkow, das Gutsparkteam



Zum
10. Elternbrief Coronavirus – schrittweise Wiedereröffnung & Organisationsrahmen

Berlin, 30.04.2020

Liebe Eltern,

durch die Möglichkeit, ab dem 04.05.2020 die 6. Klassen wieder teilweise in der Schule zu beschulen, finden wir ab Montag eine veränderte Situation vor. Grundlage für eine sichere Beschulung ist die Beachtung der gültigen Hygienevorgaben und die Einhaltung der Abstandsregeln, auf der alle
Entscheidungen zur Durchführung der Notbetreuung und des Unterrichts basieren, denn:

„Der Infektionsschutz hat Vorrang vor allen Überlegungen.“ (Musterhygieneplan Corona)

Informationen zur schrittweisen Wiedereröffnung
Bitte wundern Sie sich nicht, dass sich der Einstieg in den Unterricht an den Berliner Schulen aufgrund verschiedenster Voraussetzungen auch ganz unterschiedlich gestalten wird! Es muss aufgrund der „dynamischen“ Lage immer damit gerechnet werden, dass sich tages- oder wochenaktuelle Änderungen kurzfristig ergeben.

Auch wenn wir zum jetzigen Zeitpunkt vom Land Berlin noch keine verbindliche Aussage zur Beschulung aller weiteren Jahrgänge haben, ist doch eines sicher, einen regulären Unterricht (mit voller Stundenzahl, Fachlehrerwechsel, großen Pausen, regulärem Mittagessen etc.) kann es so nicht geben. Da die Unterrichtszeiten deutlich geringer als normalerweise sein werden, müssen die Schülerinnen der 6. Klassen (und dann später die der anderen Jahrgänge) weiterhin Lerninhalte zu Hause bearbeiten.

Informationen zu Bewertungen und Zeugnissen
Nach dem Schreiben der Senatsverwaltung vom 23.04.2020 ist ebenfalls sicher, dass die Berliner Schülerinnen aller Jahrgangsstufen am Ende des Schuljahres auf der Basis der im Unterricht und im „Homeschooling“ erbrachten Leistungen ein Zeugnis erhalten. Hierzu müssen unsere Fachkonferenzen Grundsätze beschließen, um eine Benachteiligung von Schülerinnen zu vermeiden, die aufgrund der unterschiedlichen Lernvoraussetzungen und Lebensumstände entstehen könnte. Ihre Klassenleitungen werden Sie dann gezielt über die Entscheidungen zur Leistungsbewertung informieren, die für die Jahrgänge ihrer Kinder wichtig sind.

Notbetreuung
Es gibt täglich vermehrt Fragen zur Notbetreuung. Daher möchten wir diesmal die Gelegenheit nutzen, in einem allgemeinen Elternbrief darüber zu informieren:

Grundsätzlich gilt seit dem 18. März 2020 unverändert, dass es keinen Anspruch auf Betreuung (Hort), sondern nur noch auf Notbetreuung gibt. Sie müssen grundsätzlich Ihren Anspruch nachweisen und dann versichern, dass es keine anderen Möglichkeiten der Betreuung (z.B. Nachbarn, befreundete Familien mit Kindern) gibt. Alle allgemeinen und aktuellen Informationen sowie die Vordrucke zum Thema Notbetreuung finden Sie auf den Seiten des Senats: https://www.berlin.de/sen/bjf/coronavirus/aktuelles/notbetreuung/ Bei Fragen kontaktieren Sie bitte Frau Gramkow, über ganztag@gutspark.schule.berlin.de. Sie ist auch in der Zeit von 07:00- 11:30 Uhr unter der Nummer 030/55154659 zu erreichen.

Aufgrund unserer Personalsituation (hoher Anteil Risikogruppen) und der steigenden Schülerzahl in der Notbetreuung sind an unserer Schule alle verfügbaren Erzieherinnen schon fest eingeplant. Da die Notbetreuung Vorrang vor dem Unterricht hat, kann dies dazu führen, dass auch Lehrerinnen bald feste Betreuungsgruppen übernehmen müssen. Dies wiederum würde den Präsenzunterricht, der demnächst für alle Jahrgänge tage- oder wochenweise starten soll, einschränken.

Liebe Eltern, auch wenn viele Dinge noch ungeklärt sind, es gibt doch einen Hoffnungsschimmer. Die Aussicht, alle Kinder vor den Sommerferien, wenn auch nur kurz, wiederzusehen, erfüllt uns mit Zuversicht und Freude.

Herzliche Grüße, Ihr Gutspark-Team



Zum
9. Elternbrief Coronavirus – weitere Schulschließung

Berlin, 17.04.2020

Liebe Eltern,

wir hoffen, dass Sie trotz der widrigen Umstände dennoch schöne Osterfeiertage hatten und das sonnige Wetter genießen konnten!

Mit Spannung haben wir die Pressemitteilungen verfolgt und können nun Näheres über die nächsten drei Wochen mitteilen, was Sie aber sicherlich selbst schon längst den Pressemitteilungen entnommen haben:

1. Die Berliner Grundschulen bleiben auch nach den Osterferien geschlossen.

2. Geplant ist eine stufenweise Wiederaufnahme des Schulbetriebs ab dem 04.05.2020. Betroffen davon sind zunächst aber nur die 6. Klassen. Wie der Unterricht dann genau für die 6. Klassen ablaufen soll und wann welche Jahrgänge danach zurückkehren, ist noch nicht geregelt.

3. Ab dem 04. Mai erfahren wir, ob und welche Jahrgänge folgen.

Wie werden nun die nächsten drei Schulwochen verlaufen?
Grundsätzlich möchte ich ausnahmsweise mit einem aktuellen Zitat einer Schulleiterin starten, die sagte: „Eine Pandemie erfordert ein Umdenken und nicht ein Festhalten an Standards oder ein mechanisches Abwickeln von Formvorgaben.“

Zu einem Unterricht mit Anforderungen und Strukturen, wie er noch Anfang März Alltag war, werden wir über viele Wochen und Monate nicht zurückkehren. Ja, wir wissen auch nicht, wie sich das neue Schuljahr gestaltet und wie sich Schule insgesamt verändern und diesen neuen Gegebenheiten anpassen wird. Wir wissen aber: Dieser Zustand betrifft alle. Es betrifft alle Grundschulen, alle Oberschulen, alle Schüler, Eltern und Lehrer. Keine Oberschule wird im neuen Schuljahr die gleichen Anforderungen an die zukünftigen Siebtklässler stellen wie noch vor einem Jahr, kein Grundschullehrer wird die gleichen Anforderungen an seine Kinder stellen, wenn er Sie wieder begrüßen darf.

Die Klassenteams wollen deshalb in den nächsten Wochen vor allem Kontakt aufnehmen und halten und stehen Ihnen und den Schüler*innen für Fragen und Austausch zur Verfügung. Scheuen Sie sich nicht, auch selbst Kontakt aufzunehmen, wenn es Fragen oder Bedarf gibt. Auch die Kinder können sich melden. Ich habe in letzter Zeit häufig den Eindruck, dass wenig darüber gesprochen wird, dass diese Zeit auch für die Kinder eine extrem schwierige Zeit ist. Alles ist über Bord geworfen, vor allem die üblichen sozialen Kontakte. Und auch wir Eltern merken, dass neben dem eigenen Homeoffice oder der Arbeit „nebenbei“ die Kinder im „Homeschooling“ zu begleiten, mehr als herausfordernd ist. Wenn es nicht geht oder zu viel ist, wenden Sie sich bitte an die Klassenteams. Wenn Sie mehr Input brauchen, dann ebenfalls :-)! Oder nehmen Sie oder die Kinder gerne die „Kummer-Nummer“ in Anspruch, die täglich besetzt ist (s. Homepage) oder schreiben Sie mir, wenn es ganz spezifische Sorgen gibt, die über die Klassenbelange hinaus gehen.

Ich werde mich bei Ihnen wieder melden, sobald es neue Regelungen gibt. Für den Jahrgang 6 gibt es spätestens am 30.04. genauere Informationen (da auch wir die zugrundeliegenden Konzepte des Senats voraussichtlich erst am 29.04. erhalten). Bei den Eltern des Jahrgangs 5 melden wir uns ebenfalls noch einmal gesondert zum Thema Zensuren und Förderprognose (auch hier haben wir aber noch keine Richtlinien).

Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern einen möglichst guten Start in die nächste Homeschool-Runde und alles Gute, Gesundheit und weiterhin Kraft und so viel Gelassenheit wie irgend möglich.

Herzliche Grüße auch im Namen des gesamten Gutspark Teams!
Astrid Blaß



Das Kollegium eurer Grundschule im Gutspark wünscht euch ein
frohes Osterfest!



Zum
8. Elternbrief Coronavirus – Ostergruß

Berlin, 06.04.2020

Liebe Eltern,

nach 3 Wochen „Homeschooling“ schließen sich nun 2 Wochen Osterferien an, die Sie und die Kinder – trotz geschlossener Schulen – wahrlich verdient haben. In den Ferien wird es keine „richtigen“ Aufgaben geben. Wer aber Lust auf Übungen hat oder langsam unter Langeweile leidet, findet auf unserer Homepage ein kleines „Ferienbuffet“ mit Links zu unterschiedlichsten Ideen und Anregungen.

Und wie wird es nach den Ferien weitergehen? Das wissen wir leider auch nicht ☹. Für den Fall, dass am Montag, den 20. April, noch kein regulärer Schulbetrieb ist, werden wir uns bei Ihnen am Freitag davor wieder per E-Mail und auf der Homepage melden. Die Klassenleitungen werden dann ebenfalls in schon gewohnter Art und Weise mit Ihnen und den Kindern Kontakt aufnehmen und die nächste Woche besprechen.

Nun bleibt uns nur, Ihnen und Ihrer Familie trotz aller Widrigkeiten dennoch schöne Ferien- und Feiertage zu wünschen.

Bitte bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße
Astrid Blaß & das Gutsparkteam



Zum
7. Elternbrief Coronavirus – Stand zum Wochenende

Berlin, 20.03.2020

Liebe Eltern der Schule im Gutspark,

die erste Woche Schließzeit ist nun rum. Noch immer verändert sich so viel in so kurzer Zeit und wir haben daher wieder einige Infos für Sie zusammengefasst.

1. Liegt das Testergebnis des Kindes vor?
Starten wir mit der guten Nachricht: Heute Vormittag kam endlich auch die offizielle Bestätigung, dass der Junge sich nicht angesteckt hat und negativ getestet wurde. Andere Testergebnisse von Kontaktpersonen liegen noch nicht vor, was hoffentlich erneut ein positives Signal ist.

2. Wie erreiche ich die Schule?
Obwohl nun auch alle Sekretärinnen und Verwaltungsleiter Homeoffice machen müssen, wird das Büro von der Schulleitung regelmäßig besetzt sein, sodass wir weiterhin Ihre E-Mails lesen und beantworten können. Bitte geben Sie uns ein bis zwei Tage Bearbeitungszeit. Vielen Dank!

3. Gibt es ein „Sorgentelefon“?
Ja! 🙂 Ab Montag bietet die Schulstation ein „Sorgentelefon“ an. Wenn Sie oder Ihre Kinder Kummer oder Sorgen haben, oder „einfach mal Quatschen und Mut holen wollen“, sind Frau Heinrichs und Herr Schützeck montags bis freitags von 10.00 bis 14.00 Uhr unter 0157 76373055 erreichbar.

4. Aktion „Mein Tag“!
Liebe Schülerinnen und Schüler! Habt ihr Lust, einen Beitrag zu verfassen darüber, was ihr in der Schließzeit so gemacht habt? Wenn ihr z.B. ein Bild gemalt, eine Geschichte geschrieben oder ein schönes Foto geschossen habt oder etwas anderes gemacht habt, das ihr digital mit uns auf der Homepage teilen wollt, dann fragt doch eure Eltern um Erlaubnis und bittet sie, dieses als Anhang zu schicken an:
meintag@grundschule-im-gutspark.de
Wir freuen uns und sind gespannt auf eure Zusendungen!
Eure Frau Blaß

Wir wünschen Ihnen allen ein möglichst sorgenfreies Wochenende und bleiben Sie weiterhin gesund!

Viele Grüße, Astrid Blaß



Zum
6. Elternbrief Coronavirus – aktueller Stand & FAQ

Berlin, 18.03.2020

Liebe Eltern der Schule im Gutspark,

wir haben heute bereits den 3. Schließtag an unserer Schule und noch immer sind viele Dinge zu organisieren und auch von Ihrer Seite gibt es einige Fragen. Wir möchten versuchen, Ihnen die drei am häufigsten gestellten Fragen zu beantworten.

1. Ist ein Kind unserer Schule positiv auf Corona getestet worden?
Nein. Eine Mutter eines Kindes ist positiv getestet worden. Das Testergebnis des Kindes steht immer noch aus. Dass das Ergebnis noch nicht da ist, deuten wir als ein gutes Signal, da das Gesundheitsamt sich sonst sicher schon gemeldet hätte. Sie werden aber umgehend informiert, wenn wir eine Nachricht erhalten.

2. Gibt es andere positive Testungen, die im „engen Kontext“ mit der Schule stehen.
Ja, eine andere Mutter unserer Schule, die als so genannte Kontakperson galt, hat mich heute informiert, dass sie ebenfalls positiv getestet worden ist. Sie ist schon seit einiger Zeit in Quarantäne. Ihr Kind zeigt leider ebenfalls Symptome. Die Schulaufsicht und das Gesundheitsamt wurden informiert. Ich melde mich umgehend bei Ihnen, wenn sich daraus neue Konsequenzen ergeben.

Wir wünschen beiden Familien gute Genesung und bedanken uns sehr für den schnellen und zuverlässigen Informationsaustausch!

3. Wie erhalte ich die Lernmaterialien, wenn mein Kind in der Woche vor der Schließung krank war?
Aufgrund der weiterhin ungeklärten Lage (s. Punkt 1 und 2) bleibt die Schule bei uns ausschließlich für Personen geöffnet, die im direkten Zusammenhang mit der Notbetreuung stehen. Das Abholen von Materialien ist daher nicht möglich. Alle Lehrer*innen sind angewiesen, die Kinder digital mit Unterrichtsmaterialien zu versorgen, Links und Aufgaben auf diesem Weg zu verschicken etc.. Sollten die Lehrer*innen Buchseiten benannt haben, obwohl Ihre Kinder die Bücher nicht haben oder Arbeitsblätter am Freitag ausgeteilt haben, die Ihren Kinder fehlen, werden die Klassenleitungen mit Ihnen nach Lösungen suchen. Manche scannen z.B. die Buchseiten ein, andere verschicken per Post von zu Hause aus ein Paket. Da es sich um sehr unterschiedliche Voraussetzungen und um eine sehr überschaubare Anzahl von Kindern handelt, ist hier eine individuelle Herangehensweise am besten geeignet.

Liebe Eltern, die nächsten Tage und Wochen sind für uns alle noch mit vielen offenen Fragen verbunden, da solch eine Lage für uns alle neu ist. Für Sie ist das „Home-office“ womöglich mit Sorgen um die berufliche Absicherung verbunden oder Sie leisten in systemrelevanten Berufen zurzeit viel Mehrarbeit. Zusätzlich kommt auf Sie die Betreuung Ihrer Kinder in „Home-School“ als eine weitere Herausforderung dazu. Unsere Lehrer*innen und Erzieher*innen werden intensiv an der Herausforderung arbeiten, wie sie ohne direkten Austausch mit Ihren Kinder die Lernprozesse weiter steuern können. Und schließlich stehen auch Schulämter und Schulleiter vor vielen noch zu klärenden Fragen, von der Mittagessenversorgung bis hin zu den Klassenfahrten, von den Prüfungen an Oberschulen ganz zu schweigen.

Nun lässt sich aber die Lage nicht ändern, es braucht eine große Portion Geduld und Verständnis. An dieser Stelle möchte ich mich daher ausdrücklich im Namen des gesamten Gutspark-Teams für Ihr Verständnis und Ihre unglaubliche Organisation bedanken! Den Elternvertreter*innen ebenfalls ein großer Daumen nach oben für die schnelle und zuverlässige Weiterleitung der diversen Nachrichten, für Ihre Erreichbarkeit, Ihren unermüdlichen Einsatz, alle Eltern „ausfindig“ zu machen, um so den Informationsfluss zu gewährleisten und schließlich für Ihre aufmunternden Rückmeldungen!

Bei neuen Mitteilungen oder Veränderungen wenden wir uns wieder an Sie. Und umgekehrt erreichen Sie uns weiterhin über die bekannten Wege telefonisch oder per E-Mail.

Wir wünschen Ihnen alles Gute, bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen
A. Blaß (Schulleitung)



Zum
5. Elternbrief Coronavirus – Infos zur Schließung und Notbetreuung

Berlin, 15.03.2020 | 15.30 Uhr

Liebe Eltern der Schule im Gutspark!

Wie gerade mitgeteilt, bleibt nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt und der zuständigen Schulaufsicht unsere Schule bereits ab Montag, den 16.03.2020, aufgrund der derzeitigen Corona-Infektionslage und der Positivtestung einer Mutter eines Schülers unserer Schule geschlossen. Die Eltern der betroffenen Klasse sind informiert. So genannte Kontaktpersonen werden vom Gesundheitsamt kontaktiert. Die Ergebnisse der Testung des Kindes stehen noch aus.

Im Folgenden beantworten wir Fragen, die speziell unsere Schule betreffen. Alle Fragen allgemeiner Art zum Corona-Virus und dem Umgang damit entnehmen Sie bitte den bekannten Seiten z.B. des Robert-Koch-Instituts, der Senatsverwaltung oder des Gesundheitsamtes.

1. Wer kann notbetreut werden?
Grundsätzlich gilt die Notbetreuung nur für Kinder, für die keinerlei andere Betreuungs- oder Unterbringungsmöglichkeit organisiert werden kann und bei denen beide Elternteile in systemrelevanten Berufen arbeiten und nicht zur Betreuung zur Verfügung stehen. Diesen Eltern händigen wir ab Montag ein „Formular zur Eigenerklärung der Eltern“ (Zugehörigkeit zu diesen Berufsgruppen und keine anderweitige Betreuungsmöglichkeit) aus.

2. Wie wird die Notbetreuung im Rahmen Ihres Hortvertrages gestaltet?

  • Die Eltern informieren uns so schnell wie möglich über die Notwendigkeit und die genauen Zeiten.
  • Die Eltern füllen die Eigenerklärung aus und versichern damit die absolute Notwendigkeit der Notbetreuung.
  • Die Eltern (oder bevollmächtigte Personen) bringen und holen die Kinder persönlich ab.
  • Die Kinder werden vom pädagogischem Personal unserer Schule betreut.

3. Wie erhalte ich die Unterrichtsmaterialien?
Unsere Lehrkräfte versorgen die Schüler*innen in den nächsten Wochen
bestmöglich auf digitalem Wege mit Lernmaterialien. Die Klassenlehrer*innen versenden diese Materialien digital an die Eltern und die Elternvertreter*innen.

Über die Dienst-E-Mail können Sie Kontakt zu Klassen- und Fachlehrer*innen aufnehmen, wenn Sie Fragen haben. Die Dienst-Email-Adresse baut sich immer folgendermaßen auf:
nachname@grundschule-im-gutspark.de

4. Wann müssen Sie Kontakt mit der Schule aufnehmen?
Bitte informieren Sie uns, wenn Sie oder Ihr Kind positiv getestet sind, da auch wir das dem Gesundheitsamt melden sollen.

5. Wie erreichen Sie uns?
Sie erreichen uns über die bekannte E-Mail Adresse: sekretariat@gutspark.schule.berlin.de

Wir wünschen Ihnen alles Gute, bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen
A. Blaß (Schulleitung)



Zum
4. Elternbrief Coronavirus – sofortige Schließung der Schule

Berlin, 15.03.2020 | 13.30 Uhr

Liebe Eltern der Schule im Gutspark!

Aufgrund der derzeitigen Corona-Lage und der Positivtestung einer Mutter eines Schülers unserer Schule, wird nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt Lichtenberg und der zuständigen Schulaufsicht Lichtenberg die Schule im Gutspark umgehend, das heißt ab morgen, Montag 16.03.2020, geschlossen.

Die Eltern der betroffenen Klasse sind informiert. So genannte Kontaktpersonen werden vom Gesundheitsamt kontaktiert. Die Ergebnisse der Testung des Kindes stehen noch aus.

Sie erhalten in Kürze weitere Informationen u.a. auch zu Fragen der Notbetreuung.

Mit freundlichen Grüßen
A. Blaß (Schulleitung)



Zum
3. Elternbrief Coronavirus – Infos zur Schließzeit

Berlin, 14.03.2020

Liebe Eltern der Schule im Gutspark!

Wie Sie wissen, werden die allgemeinbildenden Schulen ab 17. März (bis voraussichtlich zum Ende der Osterferien, 17.04.2020) geschlossen und es gibt in dieser Zeit nur in Ausnahmefällen eine Notbetreuung, nämlich nur für die Kinder, deren Eltern in systemrelevanten Berufen arbeiten. Welche Berufsgruppen systemrelevant sind, soll bis Montag von Senatsseite definiert sein.

Wir bitten Sie dennoch dringend darum, uns möglichst bis Sonntagabend zu informieren, sollten Sie vermuten, zu dieser Gruppe zu gehören und keinerlei Möglichkeiten haben, Ihr Kind anderweitigen betreuen zu lassen.

Sie erreichen alle Lehrkräfte der Schule über die Dienst-E-Mail, die wie folgt aufgebaut ist:

nachname@grundschule-im-gutspark.de

„Deutschland kann das Corona-Virus nur dann gut überstehen, wenn die sozialen Kontakte
zurückgefahren und Risikogruppen geschützt werden.“ ( SenGPG)

Auch an unserer Schule gibt es unter den Schüler*innen und dem Personal diverse besonders gefährdete Personen. Es muss daher unser aller Interesse sein, möglichst alle sozialen Kontakte zu reduzieren. In diesem Sinne besteht ausdrücklich die Möglichkeit, Ihre Kinder bereits ab Montag zu Hause zu lassen. Bitte kontaktieren Sie uns auch in diesem Fall zeitnah und bis spätestens Montag früh über die Dienst-Email der Klassenleitung oder wie gewohnt über das Sekretariat.

Unsere Lehrkräfte versorgen die Schüler*innen in den nächsten Wochen bestmöglich und auf digitalem Wege mit Lernmaterialien!

Wie bisher auch werden wir uns anlassbezogen immer wieder über die Elternvertreter an Sie wenden und unsere Elternbriefe auch auf der Homepage veröffentlichen.

Bitte nutzen Sie diese digitalen Informationsmöglichkeiten, da wir nicht immer die telefonische Erreichbarkeit der Schule gewährleisten können.

Die nächsten Wochen werden für jede*n eine Herausforderung. Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern in dieser Zeit trotz aller Umstände viel Kraft und bleiben Sie gesund!

Das Krisenteam der Schule im Gutspark



Zum
2. Elternbrief Coronavirus – Schließung ab 17. März

Berlin, 13.03.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Die Berliner Schulen wurden eben darüber informiert, dass die allgemeinbildenden Schulen des Landes Berlins ab Dienstag, 17. März 2020, bis zum Ende der bevorstehenden Osterferien geschlossen werden.

Aus diesem Grund finden auch keine Schülerfahrten, Exkursionen oder sonstige schulische Veranstaltungen statt (also auch kein Elternsprechtag).

Die allgemeinbildenden Schulen werden die Notbetreuung für Kinder in den Grundstufen 1-6 übernehmen, deren Eltern zu den von der SenGPG definierten Berufsgruppe gehören. Die Liste der Berufsgruppen, für deren Kinder die Notbetreuung vorgesehen ist, wird noch von der Senatsverwaltung für Gesundheit nachgereicht.

Anlassbezogen werden wir uns mit weiteren Informationen wieder an Sie wenden. Wir werden wie gehabt diese Informationen über die Verteiler der Elternvertreter*innen sowie über die Homepage weitergeben.

Mit freundlichen Grüßen
A. Blaß (Schulleiterin)



Zum
1. Elternbrief Coronavirus

Berlin, 06.03.2020

Mit freundlichen Grüßen
A. Blaß (Schulleiterin)